BehandlerIn

BehandlerIn2018-09-19T15:09:20+00:00

Talmi-Methode® BehandlerIn

Wer Talmi-Methode® BehandlerIn werden möchte, muss die dreijährige Grundausbildung in der Talmi-Methode® absolvieren. Der erfolgreiche Abschluss qualifiziert dazu, selbst mit der Talmi-Methode®  behandeln zu dürfen. Wer sich weiterbilden und seine Kenntnisse auf dem neuesten Stand halten möchte, hat nach der Grundausbildung die Möglichkeit, an weiterführenden Advanced-Kursen oder Workshops teilzunehmen.

Die Talmi-Methode® Ausbildung richtet sich zwar besonders an darstellende KünstlerInnen, Heil- und KampfkünstlerInnen, als körper- und persönlichkeitsbildender Prozess kann die Talmi-Methode® Ausbildung jedoch von Interessierten aus den unterschiedlichsten Bereichen wahrgenommen werden. Ein großer Vorteil der Talmi-Methode® ist es, dass sie sich in die verschiedensten Arbeitsbereiche als sinnvolle Unterstützung integrieren lässt. Dies zeigt sich auch daran, dass die bisherigen AbsolventInnen die Talmi-Methode® erfolgreich in ihren unterschiedlichen Berufsfeldern und Lebensbereichen einsetzen konnten. Talmi-Methode® BehandlerInnen arbeiten neben der freien Praxis u. a. an Hochschulen für Darstellende Künste im In- und Ausland, an denen die Talmi-Methode® zu einem Bestandteil der künstlerischen Ausbildung geworden ist.

Die Talmi-Methode® Grundausbildung

Die Grundausbildung Stufe I bis III in der Talmi-Methode® ist eine dreijährige Ausbildung. Diese wird in drei Blöcken zu jeweils 11 Tagen unterteilt, die an drei aufeinanderfolgenden Jahren – meist im August – stattfinden. Die Grundausbildung umfasst damit insgesamt 33 Tage Ausbildungszeit. Die Blöcke sind als Intensivkurse zu verstehen, an denen täglich rund  8 Stunden Gruppenunterricht stattfindet, dazu kommt zusätzlich Einzelbetreuung. Insgesamt umfasst die Grundausbildung mehr als 250 Stunden reinen Unterricht. Zwischen den Ausbildungsblöcken gibt es die Möglichkeit, sich im Mentoring-System beraten und betreuen zu lassen. Die Talmi-Methode® Grundausbildung qualifiziert zum/zur Talmi-Methode® BehandlerIn.

Stufe I – Basisstufe

Grundlegende Einführung in die Talmi-Methode®. Erlernen von vier Talmi-Methode® Basislektionen. Einführung in Grundgesetze der Bewegung. Es werden sowohl das aktive Wahrnehmen wie auch die Fähigkeit geschult, die eigene Wahrnehmung zu strukturieren und auf einen möglichen Behandlungsansatz hinzuführen. Im Rollentausch von aktiven BehandlerInnen und aktiven Behandelten werden beide Seiten einer Talmi-Methode® Behandlung eingeübt und eigene Erfahrungen mit der Wirkungsweise der Talmi-Methode® und den daraus resultierenden Veränderungen gemacht. AusbilderInnen und AssistentInnen geben methodische Hilfen zur Integration der Lernerfahrungen in den Alltag.

Stufe II – Aufbaustufe I

Vermittlung von Aufbauwissen über die Talmi-Methode®. Erlernen von fünf weiterführenden Talmi-Methode® Lektionen. Präzisierung und Vertiefung der Basislektionen. Vermittlung von Übungen zur Arbeit an der eigenen Haltung. Entwickeln erster eigener Behandlungskonzepte unter Anleitung der AusbilderInnen.

Stufe III – Aufbaustufe II und Abschluss

Gesamtüberblick über die Talmi-Methode®. Erlernen von vier weiteren Talmi-Methode® Lektionen zu spezielleren Problematiken. Ergänzende Techniken aus anderen Bereichen. Analyse, Systematik und Gestaltung erster eigener Lehrkonzepte.

Das Mentoring-System in der Talmi-Methode®

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist beschränkt, um eine intensive Betreuung während der Ausbildungsblöcke zu gewährleisten.Während der dreijährigen Talmi-Methode® Grundausbildung haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, auch  zwischen den Ausbildungsblöcken mit den AusbilderInnen in Kontakt zu bleiben.  Der Ausbildungsleiter Martin Gruber und seine AssistentInnen stehen jederzeit zur Verfügung und beraten die TeilnehmerInnen bei Fragen.

Talmi-Methode® BehandlerInnen werden aber nicht nur während der Ausbildung von MentorInnen begleitet, nach abgeschlossener Ausbildung werden sie selbst zu MentorInnen für ihre KlientInnen, die sie auf ihrem Behandlungsweg begleiten. Der gemeinsame Lernprozess wird zum Medium, ein neues, umfassendes Bewusstsein für den eigenen Körper zu erlangen, lebenslang auszubauen und anderen vermitteln zu können.

Individuelle Anwendungsweisen und Kombinationsmöglichkeiten

Aus den Lektionen in der Talmi-Methode® Grundausbildung lassen sich mit wachsender Erfahrung und durch weitere Kenntnisse, die in den Weiterbildungen vermittelt werden, einzelne Module zu immer neuen, individuell angepassten Anwendungsweisen formen. Dies macht es möglich, spezielle Probleme fein abgestimmt zu behandeln und neue Handlungsspielräume zu eröffnen. Die Talmi-Methode® eignet sich auch sehr gut als Bereicherung und Erweiterung anderer Methoden der Körperarbeit, die ähnliche Grundprinzipien verfolgen.

Abschluss und Qualifikation

Die einzelnen Stufen der Talmi-Methode® Grundausbildung bauen aufeinander auf und sind nicht unabhängig voneinander buchbar, sondern immer nur als gesamte dreijährige Ausbildung.Die dreijährige Talmi-Methode® Grundausbildung wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Zertifizierte Talmi-Methode® BehandlerInnen sind  befähigt und berechtigt, eigenständig mit der Talmi-Methode® Behandlungen durchzuführen.

Ort

Die Talmi-Methode® Grundausbildung findet im Seminarhaus Birach in Oberbayern, 84494 Niederbergkirchen, statt.

Talmi-Methode® Weiterbildungen

Talmi-Methode® Advanced-Kurse

Um weiterführende Kenntnisse zu erlangen und neue Anwendungsfelder eröffnen, bieten sich die Advanced-Kurse an. Diese umfassen je 3 ½ intensive Ausbildungstage, meistens über ein Wochenende, mit  rund 8 Stunden Gruppenunterricht täglich und zusätzlicher Einzelbetreuung statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Abschluss der dreijährigen Talmi-Methode® Grundausbildung. Die Advanced-Kurse werden jeweils mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Talmi-Methode® Advanced I

Es werden weitere Talmi-Methode® Lektionen vorgestellt, bisher erlernte Techniken verfeinert und vertieft. Zusätzlich werden praktische Hilfen zu speziellen Fragestellungen, die sich aus der bisherigen Praxis ergeben haben, an die Hand gegeben. Integrationsmöglichkeiten in spezielle Anwendungsfelder sowie Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Methoden der Körperarbeit, die ähnliche Grundprinzipien verfolgen, werden aufgezeigt.

Talmi-Methode® Advanced II

Diese Weiterbildung dient als Plattform, um detaillierte, fachspezifische Fragestellungen, die sich aus der intensiven Auseinandersetzung mit der Talmi-Methode® ergeben haben, in Theorie und Praxis zu bearbeiten. Der individuelle Stand der Arbeit und Entwicklung der TeilnehmerInnen wird innerhalb der Gruppe vorgestellt und durch die Vermittlung weiterführender Kenntnisse zu einzelnen, bisher erlernten Techniken und Lektionen erweitert. Weitere, spezielle Interventionen und Übungen zur Erhaltung der Balance werden vorgestellt. Es wird eine Einführung in eine weiterentwickelte Form japanischer Osteopathie gegeben. Neueste Forschungserkenntnisse zum umfassenden Bereich der Körperarbeit werden vorgestellt und diskutiert.

Talmi-Methode® Workshops

Es werden auch in unregelmäßigen Abständen Workshops von Prof. Martin Gruber oder zertifizierten AssistentInnen zu speziellen Themen angeboten. Diese finden an unterschiedlichen Orten im In- und Ausland statt. Die Workshops richten sich an verschiedenste InteressentInnen und decken ein weites Spektrum an Anwendungsfeldern und Themenbereichen ab. Aktuelle Angebote und Termine finden Sie unter Anmeldung.

AUSBILDUNG in der Talmi-Methode® 

BehandlerIn

AusbilderIn

Anmeldung

Chronologie