Qualifikationsstufen

Qualifikationsstufen2018-09-14T08:26:18+00:00

Qualifikationsstufen der Talmi-Methode® BehandlerInnen

Hier finden Sie nur eine knappe Zusammenfassung zur Qualifikation. Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie unter BehandlerIn und AusbilderIn.

GA – Talmi-Methode® Grundausbildung

Alle Talmi-Methode® BehandlerInnen haben ein intensives, dreijähriges Ausbildungsprogramm mit mindestens 250 Stunden Unterricht unter Anleitung von Prof. Martin Gruber durchlaufen. Die Grundausbildung wird mit einem Zertifikat zur Talmi-Methode®  Behandlerin abgeschlossen und qualifiziert dazu, die Talmi-Methode® anzuwenden.

ADV I / ADV II – Weiterführende Ausbildungen in der Talmi-Methode®

Nach Abschluss der  Grundausbildung gibt es die Möglichkeit, sich in der Talmi-Methode® weiterzubilden.  Diese Weiterbildungen heißen Advanced I und Advanced II und finden unter der Leitung von Prof. Martin Gruber statt. Nach Abschluss dieser Weiterbildungen erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss.

HOSP – HospitantIn

Die Ausbildung als Talmi-Methode® AusbilderIn fängt mit einer Hospitanz an. Die Mindestanforderung für eine Hospitanz ist die dreijährige Grundausbildung in der Talmi-Methode® und die Teilnahme an mindestens einer Advanced-Ausbildung.

ASS 1-5, AssistentIn Stufe 1-5

Nach erfolgreicher Hospitanz durchlaufen die AssistentInnen insgesamt fünf Stufen in mehreren Ausbildungsblöcken.

AUSB – Zertifizierte/r AusbilderIn in der Talmi-Methode®

Wer alle Stufen der Assistenz durchlaufen hat, kann von Prof. Martin Gruber als Talmi-Methode® AusbilderIn zertifiziert werden.

BEHANDLUNG mit der Talmi-Methode® 

Wie, warum, für wen?

Behandler Talmi-Methode

  Wo finde ich BehandlerInnen?

Qualifikations-
stufen

Weiterführende Informationen